Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Als Träger der Station

Die waldpädagogische Station im Biederitzer Busch war ursprünglich dem Landeszentrum Wald Sachsen-Anhalt unterstellt. Die Forstverwaltung von Sachsen-Anhalt war aber in den letzten Jahren zu erheblichen Personalverringerungen gezwungen. Gleichzeitig fordert das Land zur Verwirklichung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ eine Aktivierung der waldpädagogischen Arbeit für Kinder und Jugendliche. Die Lösung dieses Widerspruchs für den Raum Magdeburg bestand darin, dass die Forstverwaltung die Durchführung der waldpädagogischen Arbeit dem Verein „Waldpädagogisches Zentrum Magdeburg e. V.“ übertragen hat.


Voraussetzung dafür war die Gründung des Vereins mit den entsprechenden Satzungsinhalten. Der Verein wurde am 23.11.2010 gegründet und hat gegenwärtig (Stand: Dezember 2011) 13 Mitglieder.
Im Verein und im Vorstand sind Forstleute, Pädagogen und weitere interessierte Bürger.

 

Als Satzungsziele sind u. a. formuliert:

  • Unterstützung der Forstwirtschaft durch waldpädagogische Maßnahmen mit dem Ziel, das forstwirtschaftliche und ökologische Wissen über die Wälder und deren Nutz-, Schutz- und Erholungsfunktion im Interesse der Daseinsvorsorge zu erhöhen;
  • Unterstützung des Naturschutzes;
  • Vermittlung von Kenntnissen zur Jagd;
  • Schwerpunkt der Vereinsarbeit: Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

 

Auf dieser Basis haben der Verein und die Forstverwaltung einen Vertrag zur Zusammenarbeit abgeschlossen. Dem Verein wurde die Durchführung der waldpädagogischen Arbeit im Raum Magdeburg ab 01.05.2011 übertragen. Damit ist der Verein auch zuständig für die „Waldpädagogische Station Biederitzer Busch“.


2011 erfüllte der Verein die gestellten Ziele: Ab 01.05.2011 wurden 2.600 Kinder und Jugendliche in die waldpädagogische Arbeit einbezogen, hauptsächlich durch „Waldjugendspiele“.


Die Gründungsmitglieder am 23.11.2010 (von links): Fritz-Volkmar Reichel, Hartwig Myrrhe, Margit Scheer, Bodo Buchholz, Dr. Ehlert Natzke, Waldemar Fitzner, Martina Angenstein, Sabine Kosmehl und Wolfgang Grönwald.

Zur Durchführung der vertraglich gebundenen waldpädagogischen Leistungen werden von den Waldpädagogen bestimmte Qualifikationen gefordert.


Diese werden z. Z. erfüllt von:

 

Dr. Ehlert Natzke
  • Vorsitzender des Vereins
  • Diplom- Forstingenieur i.R.
  • Waldpädagoge

Wolfgang Grönwald

 

Wolfgang Grönwald
  • Stellv. Vorsitzender und Leiter Waldpädagogik des Vereins
  • Diplom- Forstingenieur (FH) i.R.
  • Zertifizierter Waldpädagoge
   

 

Waldemar Fitzner
  • Forstwirt
  • Vorstandsmitglied im Verein
  • Zertifizierter Waldpädagoge

 

Fritz-Volkmar Reichel
  • Forstwirt
  • Waldpädagoge