Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen

... auf der Homepage des Waldpädagogischen Zentrums Magdeburg e.V.!

 

 

 

LOTTO Sachsen-Anhalt unterstützt Waldjugendspiele

 

Logo_LOTTO

 

Offizielle Scheckübergabe im Biederitzer Busch

Magdeburg, 04.09.2017 Mit der offiziellen Scheckübergabe durch LOTTO Sachsen-Anhalt an das Waldpädagogische Zentrum Magdeburg e.V. (WPZ) können die Waldjugendspiele in eine neue Saison waldpädagogischer Veranstaltungen starten. Überreicht wurde der Scheck durch Johanna Grude, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit bei LOTTO Sachsen-Anhalt.

 

 

Bereits vor dem Eintreffen der Schulkinder, wurden zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Verwaltung begrüßt. Waldkönigin Maria die Erste und Jörg Borchardt, Sachbereichsleiter für Waldpädagogik, waren als Ehrengäste vom Landes Zentrum Wald vertreten. Mit Führungen über das Gelände des WPZ Magdeburg konnten sich die Gäste dann selbst von den vielfältigen waldpädagogischen Stationen im Biederitzer Busch überzeugen.

 

 

Anschließend stürzten sich die Mädchen und Jungen der Klasse 4a aus der Grundschule „Leipziger Straße“ Magdeburg mit voller Begeisterung in eine spannende Wald-Ralley. Sie sind die ersten Schulkinder, denen durch die Förderung von LOTTO Sachen-Anhalt ein ganz besonderes Walderlebnis ermöglicht wird. Viele weitere Schulklassen werden in den nächsten Monaten die spannenden Stationen im Biederitzer Busch kennen lernen.

 

Guido Heuer MdL (Landtagsabgeordneter der CDU und Vorsitzender der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Sachsen-Anhalt) moderierte die Veranstaltung und unterstrich bei seiner Ansprache maßgeblich die Bedeutung der Waldpädagogik und der forstlichen Bildungsarbeit. Großen Dank sprach er dabei allem voran dem Förderer LOTTO Sachsen-Anhalt sowie den Waldpädagogen und ehrenamtlichen Unterstützern aus.

 

Die „Waldjugendspiele“ im Biederitzer Busch werden mit Schulkindern, vor allem im Grundschulalter und in der Mittelstufe durchgeführt. Speziell in dieser Altersgruppe sind die Kinder noch so jung und aufgeschlossen, dass die „Waldfreund-Prägung“ durch einen hervorragend gestalteten, sorgfältig vor- und nachbereiteten Waldtag als unvergessliches Erlebnis gelingen kann. Die Kinder gewinnen durch praktisches Handeln und den direkten Kontakt mit diversen Bestandteilen aus der Natur neue Erkenntnisse und Erfahrungen über das Ökosystem Wald, seine Beschaffenheit sowie seine ökologische und ökonomische Bedeutung und damit seinen unschätzbaren Wert. Durch spielerisches Walderleben soll die Neugier geweckt und das Interesse an der Natur vertieft werden.