Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

4. Insektenhotel

 

Beschreibung:
Neben einer überdachten Holzwand mit einer Anschauungs- und Informationstafel zum Thema steht das eigentliche „Insektenhotel“. Dazu wurden zwei stabile Stämme im Abstand von ca. 2 m senkrecht im Erdboden verankert, zwischen den Stämmen in ca. 50 cm und 120 cm über dem Erdboden durch jeweils zwei waagerecht und parallel zueinander verlaufenden Stangen zwei Trägerebenen geschaffen, auf denen kurze, unterschiedlich dicke Stamm- und Aststücke quer, Bruchsteine, Hohllochziegelsteine und ein Zweiggeflecht angeordnet sind. Die dickeren Stamm- und Aststücke wurden an den Stirnseiten mit unterschiedlich großen Durchmessern als Schlupflöcher angebohrt.


Pädagogische Zielstellung:
Bewusstmachen der Bedeutung auch niederer Tiere und eines intakten biologischen Gleichgewichts in der vom Menschen veränderten Natur; Anregen zur Schaffung von Nahrungsquellen und Brutplätzen für Insekten in menschlichen Kulturlandschaften mit relativ einfachen Mitteln.


Aufgaben:
1. Informiere dich/überlege, warum eine große Artenvielfalt und hohe Individuenzahl von Insekten und anderen Kleinlebewesen in der vom Menschen genutzten Natur (Felder, Gärten, Forsten) wichtig sind.


Kontrollfragen:

  • Welche Aufgaben erfüllen Insekten u. a. Kleinlebewesen in der Natur?
  • Warum ist eine große Vielfalt von Arten wichtig?
  • Welchen Nutzen bringen uns Insekten in Gärten und auf Feldern?

 

2. Informiere dich über den Bau eines Insektenhotels.
 

Kontrollfrage:

  • Wo und wie könntest du ein Insektenhotel bauen?