Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

2. Hochsteg

 

Beschreibung:
Ein ca. 25 m langer, 1 m hoher und 1 m breiter hölzerner Laufsteg, der beidseitig durch ein Geländer gesichert ist, windet sich S-förmig durch den Wald. Am Anfang und Ende sorgen Treppenstufen für leichtes Besteigen (Abb. links). An mehreren Stellen auf der Ostseite sind fensterähnliche Rahmen am Geländer befestigt (Abb. rechts), durch die man – mit und ohne Fernglas - auf ca. 8 – 12 m entfernte Podeste schaut. Auf diesen ca. halbmeterhohen Sockeln aus Holz können Tierpräparate (z. B. Reh, Fuchs, Dachs, Marder, Fasan, Mäusebussard, Krickente und div. Singvögel) aufgestellt werden.


Pädagogische Zielstellung:
Der Hochweg ermöglicht ganzen Beobachtergruppen den Blick auf und in den Wald ähnlich wie von einem jagdlichen Hochstand zum Betrachten und Bestimmen von (präparierten) Wildtieren des Waldes.


Aufgabe:
1. Betrachte das Tier auf dem Podest genau.

 

Kontrollfrage:

  • Was fällt dir daran besonders auf?

 

2. Stelle (mit Hilfe des Bestimmungsbuches) fest, zu welcher Tierart es gehört.